Laboratorio Cianorte

Dicas, Recomendações, Ideias

Was Ist Icloud Drive?

Was Ist Icloud Drive
Mit iCloud Drive kannst du von einem iPhone, iPad, iPod touch, Mac und Windows-PC auf sichere Weise auf alle deine Dokumente zugreifen. Wenn du dich bei iCloud anmeldest, hast du Zugriff auf iCloud Drive. Mit iCloud Drive kannst du Dateien und Ordner auf all deinen Geräten auf dem neuesten Stand halten, Dateien und Ordner freigeben und mit Freunden, Familienmitgliedern oder Kollegen teilen und vieles mehr.

  1. Du kannst Dateien in iCloud Drive speichern*, sofern sie höchstens 50 GB groß sind und dein iCloud-Speicherlimit nicht überschritten wird.
  2. Wenn du mehr iCloud-Speicherplatz benötigst, kannst du ein Upgrade auf iCloud+ durchführen,
  3. Mit iCloud+ kannst du auch iCloud-Speicher mit deiner Familie teilen, ohne die eigentlichen Dateien zu teilen.

Hier findest du die in deiner Region geltenden Preise. * Vermeide das Speichern von App-Ordnern, Mediatheken,,tmp-,,vmdk-,,vmware-,,vbox-,,vm- und,pvm-Dateien in iCloud Drive.

Ist iCloud Drive wichtig?

Pflichtkauf für Apple-Nutzer – Dank Fotomediathek und zuverlässigen Daten-Backups ist die iCloud eine ideale Ergänzung zu iOS- und macOS-Geräten. “Drive” ist dabei ein willkommener Zusatz, der die Cloud so flexibel wie die Konkurrenz von Google macht.

Was ist der Unterschied zwischen iCloud und iCloud Drive?

Die entscheidenden Unterschiede zwischen iCloud und iCloud Drive – Die wichtigsten Der Unterschied zwischen den beiden Diensten besteht darin, dass sie nicht gleich wichtig sind. Während iCloud ein wesentlicher Bestandteil Ihres Apple-Kontos ist und zugänglich und nutzbar ist, sobald Sie das Konto aktivieren, ist iCloud Drive als Teil dieses Dienstes konzipiert.

  1. Um es anders auszudrücken, alles, was Sie hochladen iCloud Drive wird auch auf iCloud hochgeladen.
  2. Das Gleiche gilt nicht umgekehrt – wenn Sie eine Datei auf iCloud ablegen, wird sie nicht auf iCloud Drive angezeigt.
  3. Auf der einen Seite ist iCloud dazu gedacht, Dateien von Ihren Geräten zu speichern.
  4. Andererseits ist iCloud Drive dafür gedacht, diese Dateien zwischen Apple-Geräten zu teilen.

Das bedeutet, dass Sie sich nicht um das Kopieren oder Übertragen von Dateien auf andere Weise kümmern müssen.

Was passiert wenn man iCloud Drive löscht?

Du kannst Dateien löschen, die du nicht mehr in iCloud Drive speichern möchtest. Wichtig: Wenn du auf iCloud.com eine Datei in iCloud Drive löschst, wird sie auch auf allen Geräten gelöscht, auf denen iCloud Drive eingerichtet ist,

Wähle in iCloud Drive auf iCloud.com die Dateien aus, die du löschen möchtest und klicke in der iCloud Drive-Symbolleiste auf die Taste „Löschen”,

Dateien, die du aus iCloud Drive löschst, können 30 Tage lang wiederhergestellt werden, aber du kannst gelöschte Dateien vor dem Ende dieses Zeitraums entfernen. Weitere Informationen findest du unter Gelöschte Dateien auf iCloud.com wiederherstellen und Gelöschte Dateien auf iCloud.com dauerhaft entfernen,

Was wird in der iCloud Drive gespeichert?

Page 5 – Mit iCloud Drive kannst du alle Arten von Dokumenten sicher in iCloud speichern und mit allen Computern und iOS- und iPadOS-Geräten auf sie zugreifen. Wenn du möchtest, kannst du alle Dateien auf deinem Schreibtisch und in Dokumentordnern automatisch auf iCloud Drive speichern.

Auf diese Weise kannst du Dateien dort sichern, wo du sie gewöhnlich aufbewahrst, und sie sind trotzdem auf all deinen Computern und iOS- und iPadOS-Geräten verfügbar. Du kannst iCloud Drive auf Mac-Computern (OS X 10.10 oder neuer), iOS- und iPadOS-Geräten (iOS 8 oder neuer) und Windows-Computern mit iCloud für Windows (Windows 7 oder neuer erforderlich) verwenden.

Du musst dich bei iCloud angemeldet sein und dabei auf all deinen Geräten die gleiche verwenden. Du kannst auch über einen Webbrowser auf einem Mac oder Windows-Computer auf iCloud Drive unter iCloud.com zugreifen. Informationen zum Einrichten von iCloud Drive auf einem iOS- oder iPadOS-Gerät, Windows-PC oder unter iCloud.com findest du im Apple Support-Artikel,

  1. Wähle auf deinem Mac „Apple” > „Systemeinstellungen”, klicke auf „Apple-ID” und wähle „iCloud” in der Seitenleiste aus.
  2. Wähle „iCloud Drive”.

Wenn du iCloud Drive auf einem beliebigen Gerät zum ersten Mal verwendest, wirst du gefragt, ob du ein Upgrade ausführen möchtest. Beim Upgrade werden deine Dokumente und Daten, die zurzeit in iCloud gespeichert sind, zu iCloud Drive bewegt. Wenn du nicht gefragt wirst, ob du aktualisieren willst, ist dein Account bereits aktualisiert.

    • Wähle auf deinem Mac „Apple” > „Systemeinstellungen”, klicke auf „Apple-ID”, wähle „iCloud” in der Seitenleiste aus und klicke dann auf „Optionen” neben „iCloud Drive”.
    • Wenn du „Optionen” nicht neben „iCloud Drive” siehst, stelle sicher, dass iCloud Drive aktiviert ist.
  1. Wähle „iCloud-Schreibtisch und -Dokumente aktivieren”.
  2. Klicke auf „Fertig”.

Nachdem du „iCloud-Schreibtisch und -Dokumente aktivieren” gewählt hast, werden deine Ordner „Schreibtisch” und „Dokumente” auf iCloud Drive bewegt. Sie werden auch im Abschnitt „iCloud Drive” in der angezeigt. Wenn du ein Dokument nicht auf iCloud Drive bewegen oder sichern kannst, ist möglicherweise der iCloud-Speicher voll.

  • Das Dokument verbleibt in diesem Fall auf deinem Mac und wird erst an iCloud Drive gesendet, wenn wieder Platz verfügbar ist.
  • ICloud Drive verwendet deinen iCloud-Speicherplatz zusammen mit iCloud-Fotos, für Sicherungskopien eines iOS- und iPadOS-Geräts, Nachrichten und Anhänge in iCloud Mail (deinem @icloud.com-E-Mail-Account) und vieles mehr.

Führe einen der folgenden Schritte aus, um den Speicherplatz zu vergrößern:

  • Speicherplatz durch ein Upgrade vergrößern. Weitere Informationen findest du unter,
  • Objekte entfernen, die nicht in iCloud Drive gespeichert werden müssen.

Was passiert wenn ich iCloud Drive aktivieren?

Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch –

See also:  Como Hacer Un Resumen De Un Trabajo Monografico?

Öffne die Dateien-App. Navigiere zu der Datei, die du auf deinem Gerät speichern möchtest. Tippe auf die Datei, um sie zu laden, oder halte die Datei gedrückt, und wähle “Laden”, Alle Änderungen, die du an der Datei vornimmst, werden automatisch in iCloud Drive hochgeladen, sobald du wieder online bist.

Wie nutzt man iCloud Drive?

iCloud Drive auf dem PC einrichten –

  1. Richte iCloud Drive auf dem iPhone, iPad oder Mac ein.
  2. Auf einem PC mit Windows 11 oder neuer: Lade und installiere iCloud für Windows aus dem Microsoft Store.
  3. Um iCloud für Windows zu öffnen, wähle “Start”, öffne “Apps” oder “Programme”, und öffne iCloud für Windows.
  4. Melde dich mit der Apple-ID an.
  5. Wähle “iCloud Drive”, und klicke dann auf “Anwenden”.

Ist iCloud Drive kostenlos?

– Ja. Wenn du dich das erste Mal mit deiner Apple ID bei einem iPhone, iPad oder Mac anmeldest, bekommst du 5 GB kostenlosen iCloud Speicher. So kannst du ein Backup deiner Daten erstellen und deine persönlichen Informationen auf deinen Geräten und auf iCloud.com synchronisieren.

Wo werden die Daten von iCloud gespeichert?

Rechenzentren – Apple betreibt Rechenzentren in mehreren US-Bundesstaaten. In iCloud hochgeladene Daten werden mit dem Algorithmus AES-128 verschlüsselt und bei Speicherdiensten wie Amazon S3 oder Microsoft Azure abgelegt, während die Schlüssel sowie Metadaten wie der Dateiname oder Zugriffsrechte in Apples Rechenzentren gespeichert werden.

Was ist iCloud Drive ausschalten?

iCloud deaktivieren – Ist iCloud bei Ihnen aktiviert, werden Ihre Daten automatisch online abgelegt. Wenn Sie am iPhone iCloud deaktivieren (oder am iPad iCloud deaktivieren), werden die Daten zwar auf dem Gerät gelöscht, bleiben online aber weiterhinh zugänglich.

  1. Öffnen Sie die „Einstellungen” auf Ihrem iPhone oder iPad. Tippen Sie auf Ihren Benutzernamen und navigieren Sie dann zu „iCloud”.
  2. Wählen Sie hier „iCloud Drive” aus.
  3. Hier können Sie iCloud Drive deaktivieren, indem Sie den Schieberegler zur Seite ziehen.

Was passiert, wenn ich iCloud Drive deaktiviere? Nach dem Deaktivieren von iCloud Drive bleiben Ihre Dateien zwar auf dem iPhone bzw. iPad. Allerdings werden diese nicht mehr mit anderen Geräten synchronisiert. Außerdem können Sie keine Daten mehr unter iCloud Drive abspeichern.

Wie oben beschrieben, finden Sie unter dem Punkt “iCloud” eine Auflistung aller Apps, die auf iCloud zugreifen und Daten synchronisieren. Hier können Sie selbst für jede App entscheiden, ob sie Zugriff auf die iCloud haben soll oder nicht. In dem Sie alle Schieberegler ausschalten, können Sie Apple iCloud deaktivieren.

Haben Sie alle Schritte befolgt, sollten Sie die iCloud deaktiviert haben. Möchten Sie sich völlig von der iCloud am iPhone abmelden, dann folgen Sie bitte diesen Schritten, Bitte beachten Sie: 🔘 Wenn Sie iCloud auf Ihren Geräten deaktivieren, können Sie nicht mehr auf bestimmte Apple-Dienste und Funktionen zugreifen.

  1. Solche wie z.B.
  2. Die Funktion „Wo ist?”.
  3. 🔘 Es gibt dann auch keinen Datenaustausch mehr zwischen Ihren iOS-Geräten.
  4. Siehe: keine Synchronisation.
  5. 🔘 Es ist dann auch nicht mehr möglich, Daten und Dateien in der iCloud abzuspeichern.
  6. 🔘 Zudem wird man ohne iCloud-Anbindung automatisch aus dem App Store, von FaceTime und von iMessage abgemeldet.

Möchten Sie nur die Funktion von iCloud Wo ist deaktivieren, dann hilft Ihnen unsere Anleitung Wo ist in iCloud deaktivieren, War Ihr Ziel lediglich die Schaffung freien Speicherplatzes in der iCloud, um nichts löschen zu müssen, dann folgen Sie unserer Anleitung: iCloud Speicher leeren – 7 Tipps So kann man entweder bestimmte iCloud-Funktionen deaktivieren oder iCloud auch vollständig abschalten.

Werden meine Fotos vom iPhone gelöscht Wenn ich iCloud deaktiviere?

Fazit – Das ist alles darüber, wie Sie iPhone iCloud deaktivieren, ohne Fotos zu löschen. Das Deaktivieren von iCloud-Fotos hat keine Auswirkungen auf die in iCloud sortierten Fotos, aber könnten Sie Ihre Fotos vor dem Deaktivieren sichern, um Unfälle zu vermeiden.

Was geschieht mit den Fotos welche man in der iCloud löscht?

Wenn du ein Foto oder Video aus „Fotos” auf iCloud.com löschst, wird es von all deinen Geräten gelöscht, auf denen iCloud Fotos aktiviert ist, Wenn du deine Meinung änderst, hast du 30 Tage, es wiederherzustellen, bevor es endgültig gelöscht wird.

Wer hat Zugriff auf mein iCloud Drive?

Vor- und Nachteile des Cloud Computing – Kosten Wenn ein Unternehmen seine Kundendatenbank nicht im eigenen Rechenzentrum pflegt, sondern einen Online-Dienst wie Salesforce.com nutzt, spart es sich Investitionen in die Infrastruktur. Die Abrechnung erfolgt außerdem zumeist gestaffelt, zum Beispiel nach Nutzerzahl oder Speicherverbrauch.

  1. Geschäftskunden erhoffen sich dadurch deutliche Kosteneinsparungen.
  2. Skalierbarkeit Wer Speicherplatz im Netz mietet, kann flexibel auf die Nachfrage reagieren und den Bedarf unkompliziert und schnell erhöhen oder versenken.
  3. Wenn beispielsweise ein Startup rasant wächst, fährt es einfach die Kapazitäten hoch.

Somit fallen auch niedrige Fixkosten an. Einfachheit Die Installation auf den eigenen Rechnern entfällt. Damit lässt sich ein neues System äußerst schnell einführen. Auch die Updates bereiten keine Probleme mehr, somit sinkt der Administrationsaufwand. Allerdings lassen sich die Cloud-Dienste in der Regel auch nicht so individuell konfigurieren.

  1. Ortsunabhängigkeit Zur Nutzung der Cloud-Dienste benötigen Mitarbeiter lediglich einen Internetanschluss – unabhängig von ihrem Aufenthaltsort und dem Gerät, das sie nutzen.
  2. Sicherheit Die Daten-Dienstleister werben damit, dass sie sich intensiver mit der IT-Sicherheit beschäftigen als einzelne Nutzer oder Unternehmen.
See also:  Que Establecia La Ley Del Timbre?

Allerdings sind die Rechenzentren der Cloud-Anbieter aufgrund der großen Datenmenge auch ein attraktives Ziel für Angriffe von Hackern. Zudem ist von außen schwer nachzuvollziehen, ob der Anbieter die Daten ausreichend vor den eigenen Mitarbeitern schützt.

  1. Die Auslagerung bedeutet somit einen Kontrollverlust.
  2. Abhängigkeit Viele Unternehmen sind von ihrem Dienstleister abhängig, weil sie nicht ohne weiteres zu einem anderen Anbieter wechseln können.
  3. Das liegt etwa daran, dass sie ihre Systeme aufwendig an die Schnittstellen anpassen müssen.
  4. Auch Nutzer haben oft Schwierigkeit, wenn sie mit ihren Daten den Anbieter wechseln wollen.

Eine weitere Frage: Was ist, wenn der Betreiber eines Dienstes pleite geht? Erst wenn es Standards gibt, die den Wechsel von einem zum anderen Dienstleister ermöglichen, sinkt die Abhängigkeit. Nicht nur Anbieter von Cloud-Diensten greifen auf die Daten zu.

Wie sicher sind meine Daten in der iCloud vor den Angriffen Dritter? Es hat in der Vergangenheit durchaus erfolgreiche Hacker-Angriffe auf Cloud-Konten gegeben. Der bekannteste Fall war sicherlich als Hacker Nacktfotos von Prominenten im September vergangenen Jahres aus der iCloud erbeuteten und veröffentlichten.

Wie konnte das passieren? Die Hacker haben sich wohl den Zugriff nicht über die Apple -Infrastruktur verschafft. Mittlerweile gilt es als relativ sicher, dass sie sich über den iCloud-Browser-Zugang einloggten. Wenn das Passwort und die Kennung eines Nutzers bekannt sind, dann hat im Prinzip jeder Zugriff auf die Cloud-Daten.

Werden alle Fotos automatisch in iCloud gespeichert?

Für genügend Speicherplatz sorgen – Die Fotos und Videos, die du in iCloud-Fotos aufbewahrst, belegen deinen iCloud- und deinen Gerätespeicher. Solange du genug freien Speicherplatz in iCloud und auf deinem Gerät hast, kannst du beliebig viele Fotos und Videos speichern. Hier erfährst du mehr über den Gerätespeicher und den iCloud-Speicher

Wie kann man sehen was in der iCloud ist?

So greifst du auf iCloud-Fotos zu –

Öffne die Fotos-App. Wähle “Mediathek” aus, um deine Fotos anzuzeigen. Tippe auf dem iPhone oder iPad auf den Tab “Alben”, um “Meine Alben”, “Personen und Orte”, “Medientypen” und “Dienstprogramme” anzuzeigen. Auf dem Mac werden deine Fotos, Alben und Projekte in der Seitenleiste aufgelistet.

Erfahre mehr darüber, wie du iCloud-Fotos auf dem iPhone oder iPad oder auf dem Mac einrichtest und verwendest.

Was passiert mit meinen Daten wenn ich iCloud deaktiviere?

Was passiert mit den iCloud-Daten, wenn ich mein Abo kündige? – Wird bei Apple das iCloud-Abo gekündigt, synchronisiert das iPhone keine neuen Daten/Fotos mehr mit der Cloud, wenn die dort gespeicherten Inhalte das Limit von 5 Gigabyte überschreiten.

In diesem Fall sind auch keine Backups von iPhone und iPad mehr möglich (ohne Laptop). Denn bei Apple zählen Backups ebenfalls zum Cloud-Speicher. Da auch viele andere Apple-Dienste wie E-Mails, Safari, Nachrichten, Schlüsselbund, etc. über iCloud funktionieren, werden die dazugehörigen Daten nicht mehr unter Apple-Geräten synchronisiert.

E-Mails über die iCloud-Mail-Adresse können weder gesendet noch empfangen werden. Um die mit iCloud verbundenen Dienste wieder nutzen zu können, müssen Nutzer, Backups, Fotos, E-Mail und andere Daten löschen, damit sie wieder unter die 5 GB kostenlosen Speicher kommen.

Wer kann die Fotos auf iCloud sehen?

iCloud ist Apples Cloud-basierter Datenspeicher, der die Inhalte von Anwendungen zwischen all Ihren Apple-Geräten speichert und synchronisiert. Mit einer Apple ID kann man von jedem Gerät und jederzeit bei iCloud anmelden und auf die Daten, im Fall auf iCloud Fotos zugreifen, Die Leute lesen auch Wie kann ich Fotos von iCloud aufs iPhone laden (opens new window) iCloud für Android: iCloud Fotos auf Android ansehen (opens new window)

Wie sicher ist die iCloud Drive?

Standardmäßiger Datenschutz – Der standardmäßige Datenschutz ist die Standardeinstellung für deinen Account. Deine iCloud-Daten werden bei Übertragungen verschlüsselt und am Ablageort in einem verschlüsselten Format gespeichert. Die Verschlüsselungsschlüssel deiner vertrauenswürdigen Geräte sind in Apple-Rechenzentren gesichert, sodass Apple deine Daten bei Bedarf jederzeit in deinem Namen entschlüsseln kann, z.B.

  • Wenn du dich auf einem neuen Gerät anmeldest, ein Backup wiederherstellst oder deine Daten wiederherstellen möchtest, nachdem du dein Passwort vergessen hast.
  • Solange du dich mit deiner Apple-ID erfolgreich anmelden kannst, hast du Zugriff auf deine Backups, Fotos, Dokumente, Notizen und mehr.
  • Für zusätzlichen Datenschutz und zusätzliche Sicherheit sind 14 Datenkategorien – einschließlich Gesundheitsdaten und Passwörter im iCloud-Schlüsselbund – durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt.

Apple verfügt nicht über die Verschlüsselungsschlüssel für diese Kategorien, und wir können dich nicht bei der Wiederherstellung dieser Daten unterstützen, wenn du den Zugriff auf deinen Account verlierst. Die folgende Tabelle enthält eine Liste der Datenkategorien, die immer durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt sind.

Warum iCloud Drive voll?

iCloud-Speicher voll: So schaffen Sie Platz bei Ihrem Onlinedienst Ist Ihr iCloud-Speicher voll, können Sie über die Option „Speicher verwalten” Apps die Backup-Erstellung untersagen. Besonders viel Platz beanspruchen zudem Fotos, Videos und E-Mail-Anhänge.

  • MyDefender von IONOS Cyber Security aus Deutschland! Schützen Sie alle Geräte mit intelligenten Analyse-Tools und automatischen Backups vor Ransomware, Viren und Datenverlust.
  • Immer und überall auf die eigenen Daten zugreifen: Mit iCloud ist das kein Problem.
  • Schwierig wird es nur, wenn der iCloud-Speicher voll ist und keine weiteren Daten gespeichert werden können.
See also:  Como Redactar Un Ejemplo Informe De Seguridad Y Vigilancia?

Bei nur 5 GB stößt die reguläre mitunter schnell an ihre Grenzen. Gerade Videos, Fotos und große E-Mail-Anhänge benötigen viel Platz und füllen den Speicher schnell. Apps wie Mail, Kontakte, Kalender, Erinnerungen und Notizen greifen automatisch auf die Cloud zu und legen dort zusätzlich Daten ab.

Öffnen Sie zunächst die Einstellungen. Tippen Sie auf Ihren Namen, um sich mit Ihrer Apple-ID anzumelden. Wählen Sie nun den Punkt „iCloud”. Oben finden Sie nun die Option „Speicher”. Tippen Sie diese an. Jetzt können Sie bei iCloud auf „Speicher verwalten” gehen. Hier sehen Sie den belegten Speicherplatz und können außerdem überprüfen, welche Apps Daten in Ihrer Cloud ablegen.

Unter „Speicher verwalten” können Sie Backups anlegen oder unterbinden. Möchten Sie über Mac oder Windows Ihren iCloud-Speicher verwalten, funktioniert dies über die Systemeinstellungen bzw. Wenn Ihr iCloud-Speicher bereits voll ist oder Sie präventiv dafür sorgen möchten, dass immer genügend Speicherplatz zur Verfügung steht, bietet Ihnen die Option „Speicher verwalten” einige Möglichkeiten.

  • Unter dem Punkt „iCloud” sehen Sie, welche Apps Sicherungen in iCloud speichern.
  • Während bei einigen Apps ein regelmäßiges empfehlenswert ist, können Sie bei anderen darauf verzichten.
  • Schieben Sie dann den entsprechenden Regler einfach nach links.
  • Stellen Sie ein, welche Apps Backups anlegen dürfen, um so Speicherplatz zu sparen.

Außerdem können Sie alte Backups löschen, sofern Sie das betroffene Gerät nicht mehr verwenden. Ein weiterer wichtiger Faktor für einen vollen iCloud-Speicher ist häufig die Mail-App von Apple selbst. Gerade große Anhänge benötigen Platz und summieren sich.

Wenn Sie alte E-Mails löschen und auch die entsprechenden Anhänge entfernen, gewinnen Sie wertvollen Speicher für andere Daten. Ähnliches gilt für Bilder und Videos. Auch hier sollten Sie regelmäßig überprüfen, welche Fotos Sie wirklich noch behalten wollen. Möchten Sie diese nicht endgültig löschen, können Sie sie z.B.

auf einem externen Datenträger archivieren, So sind sie zwar nicht weg, belasten aber auch nicht den Speicher Ihrer Cloud. Nach der Übertragung können Sie die, Grundsätzlich ist es bei diesen Methoden wichtig, dass Sie genau überlegen, welche Daten Sie in Ihrem iCloud-Speicher benötigen und welche nicht.

  1. Außerdem sollten Sie alle wichtigen Dokumente, Mails und, damit diese nicht verloren gehen, wenn Sie Ihren iCloud-Speicher leeren.
  2. Sie haben also verschiedene Möglichkeiten, um Ihren iCloud-Speicher zu leeren und zu verhindern, dass der iCloud-Speicher zu voll wird.
  3. Dennoch sind 5 GB schnell erreicht, sodass Sie bei regelmäßiger Nutzung vielleicht doch über mehr Speicherplatz nachdenken müssen.

iCloud selbst bietet eine kostenpflichtige Erweiterung an, andere Anbieter überzeugen mit mehr kostenlosem Speicherplatz. Es lohnt sich daher, wenn Sie vergleichen und unter Umständen auf einen anderen Onlinedienst umsteigen. Das neue Premium-Abonnement iCloud+ gibt Nutzern die Möglichkeit, den beliebten Cloud-Service von Apple mit zusätzlichen Features zu verwenden. Unter anderem ermöglicht die kostenpflichtige Mitgliedschaft die Verknüpfung von iCloud mit einer eigenen Domain, um Mails im gewohnten Apple-Umfeld mit einer personalisierten Adresse verschicken zu können. Wenn Sie Speicherplatz schaffen oder veraltete Sicherungen zur besseren Übersicht entfernen möchten, können Sie iCloud-Backups einfach löschen. Hier erfahren Sie, wie Sie über iPhone, Mac oder Windows die alten Backups entfernen und was Sie dabei beachten sollten. Mit unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung räumen Sie Ihre Cloud auf. Viele nutzen heutzutage mehrere Geräte, auf denen sie ihre Daten gespeichert haben. Doch was, wenn ein Datenträger versagt oder abhandenkommt? Das Sichern von Daten ist enorm wichtig und ein Online-Backup dazu mehr als sinnvoll. So riskieren Sie nicht, dass Ihre wichtigen Dateien verloren gehen. Aber welche Lösung ist die richtige? Wir stellen die Anbieter von Online-Backups im Vergleich Sie wechseln den Cloud-Speicher, steigen von Apple auf andere Gerätehersteller um oder brauchen iCloud einfach nicht? Dann sollten Sie unter Umständen Ihren iCloud-Account löschen. Da der Account mit Ihrer Apple-ID verknüpft ist, lässt sich Ihr iCloud-Konto nicht vollständig löschen, ohne auch ihre Apple-ID zu deaktivieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dennoch iCloud deaktivieren und von Ihren Um ein iPhone-Backup zu erstellen, gibt es verschiedene Optionen. Der schnellste und einfachste Weg: Sie nutzen die iCloud, um Ihr iPhone zu sichern. Sie können auch den PC verwenden und alle wichtigen Gerätedaten über Mac oder Windows speichern. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie jeweils vorgehen, wenn Sie ein Backup vom iPhone erstellen wollen. Freier Speicherplatz auf dem iPhone bietet viele Vorteile: Die Geräteperformance wird besser, Apps lassen sich einfach aufs iPhone herunterladen und Medien problemlos aufnehmen. Wenn Sie den Hinweis „iPhone-Speicher voll” erhalten, empfiehlt es sich daher, den iPhone-Speicher zu bereinigen.

Warum brauche ich die iCloud?

iCloud ist der Dienst von Apple, der deine Fotos, Dateien, Notizen, Passwörter und anderen Daten sicher in der Cloud speichert und sie automatisch auf all deinen Geräten auf dem aktuellen Stand hält. Mit iCloud kannst du einfach Fotos, Dateien, Notizen und mehr mit Freunden und Familienmitgliedern teilen.

Kann ich iCloud Drive Archiv löschen?

Auf iCloud.com kannst du Dateien, die du innerhalb der letzten 30 Tage in iCloud Drive, iWork-Apps oder anderen Apps gelöscht hast, sofort und dauerhaft entfernen. Dabei spielt es keine Rolle, ob du sie auf iCloud.com gelöscht hast oder auf einem anderen Gerät, auf dem iCloud Drive eingerichtet ist.